STRATEGISCHE MARKTANALYSE IM BEREICH ELEKTROMOBILITÄT

Für OEMs, Zulieferer und zukünftige Marktteilnehmer im Feld der Elektromobilität erstellt MEYER INDUSTRY RESEARCH als erfahrenes Marktforschungsunternehmen strategische Marktanalysen und individuelle Marktstudien.

Eine Marktanalyse Elektromobilität von MEYER INDUSTRY RESEARCH untersucht beispielsweise erwartetes Marktvolumen, Stückzahlen, Wettbewerb, Kundenanforderungen sowie Trends im Markt für E-Mobilität.

AKTUELLE MARKTANALYSE-PROJEKTE IM BEREICH E-MOBILITY

Für unsere Auftraggeber erarbeiten wir kundenspezifische Marktanalysen, die individuell auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf die Projektbeispiele, um einige beispielhafte Marktanalyse-Projekte im Markt für Elektromobilität kennenzulernen.

Li-Ion Batterien bleibt die dominante Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge in den nächsten 10 Jahren, eine signifikante Kommerzialisierung anderer Batterietechnologien ist nach derzeitigem Entwicklungsstand nicht vor 2030 zu erwarten. Die weltweite Kapazitäten zur Batteriefertigung  von Li-Ion Zellen steigen von derzeit ca. 200 GWh weltweit auf ca. 600- 650 GWh im Jahr 2023. China wird als Fertigungsstandort klar dominieren, aber auch die Region EMEA baut signifikante Produktionskapazitäten auf. Für unseren Auftraggeber, einen Anbieter von Automatisierungssystemen und Montagerobotik, die auch in der Batteriefertigung eingesetzt wird, untersuchten wir den Weltmarkt für Li-Ionen Fertigung, identifizierten die wichtigsten Batterieproduzenten in den Regionen und analysieren die führenden Wettbewerber für Batteriefertigungs-Technologie weltweit.

Der Aufbau der Ladeinfrastruktur stellt eine der größten Herausforderungen bei der Umsetzung der Elektromobilität dar. Der Markt für Ladetechnologie umfasst dabei Anbieter von Wallboxen, Ladekabeln, sowie AC und DC Ladestationen. Daneben entwickeln sich innovative Technologien wie induktive Ladesysteme oder bidirektionales Laden. Für unseren Auftraggeber, einen führenden Hersteller von Ladekabeln für die E-Mobilität, untersuchten wir den Markt für Ladekabel in Deutschland, Europa und weltweit sowie die führenden Anbieter von Ladesystemen im Markt. Unsere Marktanalyse zu E-Mobility Kabeln und Ladesystemen nutzte unser Auftraggeber zur strategischen Weiterentwicklung des Unternehmensbereichs.

„Elektrisch, vollvernetzt, autonom“ – so beschreiben führende OEMs die Zukunft des Automobils. Gerade die Elektrifizierung von Antriebsstrang und Nebenaggregaten hat massive Auswirkungen auf Zulieferer im Bereich hydraulischer Komponenten für Antrieb, Bremse, Lenkung und Fahrwerk. Unser Auftraggeber, ein weltweit tätiger Systemzulieferer fluidtechnischer Komponenten im Automotive-Bereich, beauftragte uns mit einer umfassenden Strategieanalyse zu Marktentwicklung, Wettbewerbsreaktionen und möglichen Wachstumsfeldern im Zuge der Elektrifizierung von Haupt- und Nebenaggregaten.
„Welche Kühlungskonzepte setzen zukünftig Fahrzeuge mit hybriden und vollelektrischen Antriebssträngen ein?“ Diese Fragestellung untersuchten wir für einen Systemzulieferer von Fluidtechnik-Komponenten im E-Mobility Markt. Unterschiedliche Kühlkonzepte, vom konventionellen Glycol-basiertem System, über Luftkühlung, Konvektionssysteme, PCM,  bis hin zu neuartigen Kältemittel-basierten Lösungen sind bei Elektrofahrzeugen anzutreffen. Durch eine umfassende Markt- und Technologieanalysen erarbeiteten wir einen Marktüberblick und einen Ausblick zu den technologischen Entwicklungen in der Fahrzeugkühlung für die Elektromobilität.
Elektrische Antriebsachsen sind eine wesentliche Komponente in vielen E-Fahrzeugen der Zukunft. Zahlreiche OEMs und Zulieferer entwickeln Konzepte im Bereich der E-Achse, Marktteilnehmer wie Bosch oder Continental erwarten einen Milliardenmarkt in absehbarer Zeit. Für unseren Kunden, einen Komponentenzulieferer für den Achsbereich, untersuchten wir die Marktsituation, die Aktivitäten der führenden Hersteller sowie die Wettbewerbssituation im Markt aus Sicht unseres Auftraggebers.

E-Delivery Vehicles sind elektrisch betriebene Roboter und Kleinfahrzeuge, die vollautomatisch Pakete oder Lebensmitteln an die Kundenadresse ausliefern. Ein gesichertes Fach mit der zuzustellenden Ware lässt sich mit Hilfe eines Smartphones entsperren.  Ziel des Einsatzes der Lieferroboter ist die Automatisierung der „letzten Meile“. Der Markt für Zustellroboter befindet sich derzeit in einer Pilot-Phase, zahlreiche Anbieter experimentieren mit den elektrischen Delivery-Vehicles. Für unseren Auftraggeber, einen Zulieferer im Bereich der Sensorik, untersuchten wir den Markt für elektrische Zustellroboter. Aufgrund des umfangreichen Einsatzes von Sensorik (Ultraschall, IMU, Lidar) und Kameras bieten sich im Markt für elektrische Zustellroboter attraktive Marktpotenziale.  Unsere Marktanalyse zeigte dem Auftraggeber die Marktchancen auf und analysierte verschiedene Markteintrittsoptionen.

Welche Marktchancen bietet die Zukunft autonomer, vernetzter Fahrzeuge für Zulieferer außerhalb des Elektronik- und Softwarebereiches? Wie wirken sich selbstfahrende Fahrzeuge auf den Gesamtmarkt und den Bedarf bestimmte Fahrzeugkomponenten aus? Wie ändern sich Servicekonzepte und der Ersatzteilbedarf im Rahmen einer „Shared Mobility“ Zukunft? Mit der Analyse von Markt und Wettbewerbssicht bei dieser Fragestellung beauftragte uns ein führender internationaler Automobilzulieferer.

Unser Auftraggeber, ein weltweit führender Hersteller hochpräziser Bearbeitungszentren, verfügt über ausgereifte Fertigungslösungen zur mechanischen Bearbeitung von Elektromotorengehäusen wie sie in allen Feldern der E-Mobility zunehmend eingesetzt werden.  Dazu beauftragte uns der schwäbische Maschinenbauer mit einer strukturierten weltweiten Analyse der Herstellerlandschaft von Elektromotorengehäusen in E-Fahrzeugen.

MARKTPROGNOSEN ZUR ELEKTROMOBILITÄT

Marktanalysen zur E-Mobilität und zur Zukunft alternativer Antriebe haben derzeit Hochkonjunktur. Kommt der Durchbruch der E-Mobilität und wenn ja, wann? Über diese Frage wird derzeit bei Automobilherstellern, Zulieferern und auch in der Politik viel diskutiert. Wirft man einen Blick auf verschiedene Marktanalysen zur Elektromobilität, zeigt sich ein sehr differenziertes Bild:

Die in der Branche oft herangezogenen Marktprognosen der Analysten von IHS Automotive sehen im Jahr 2025 einen Marktanteil hybrider und vollelektrifizierter Neufahrzeuge von ca. 25 Prozent weltweit. Das konkurrierende Analysehaus LMC Automotive ist skeptischer und sieht den Marktanteil dieser Fahrzeuge im Jahr 2025 erst bei 11 bis 12 Prozent.

Neben den rein elektrischen Fahrzeugen (BEVs) spielen hybride Antriebsstränge (HEVs) eine zunehmend wichtige Rolle im Markt. So hat Daimler beispielsweise angekündigt, bis zum Jahr 2022 bis zu 50 Modelle als BEV und HEV-Variante anzubieten, VW plant in seiner Strategie mit ca. 80 BEV und HEV-Modellen bis zum Jahr 2025.

Unsere maßgeschneiderten Marktanalysen im Bereich der Elektromobilität helfen unseren Kunden, den Überblick in dem sich schnell verändernden Markt für E-Mobility zu behalten. Unsere Marktstudien zur Elektromobilität führen die aktuellsten Marktdaten und -prognosen zusammen und bewerten diese im Hinblick auf ihre unternehmerische Situation. So können Entscheidungen faktenbasiert getroffen und Investitionen zielgerichtet getätigt werden.

MARKTANALYSE TOP 100 ZULIEFERER ELEKTROMOBILITÄT

Marktstudie zu Top 100 Zulieferern für die Elektromobilität: In unserer Marktstudie E-Mobility Zulieferer Deutschland 2020 von MEYER INDUSTRY RESEARCH untersuchten wir erstmalig systematisch die führenden 100 Zulieferer für die Elektromobilität mit Sitz und Fertigung in Deutschland.

Fakten zu Unternehmen und Branche: Erhoben wurden in der Marktstudie „E-Mobility Zulieferer Deutschland 2020“ Umsatz, Mitarbeiterzahlen und Profitabilität der Top 100 Zulieferer für die Elektromobilität mit Sitz und Fertigung in Deutschland, die regionale Verteilung der Unternehmen sowie die gefertigten Produktgruppen (z.B. Antriebsbatterie, Thermomanagement, Leistungselektronik, Hochvoltkomponenten).

Global Player und Hidden Champions: Erwartungsgemäß spielen in der Marktstudie TOP 100 Zulieferer Elektromobilität 2020 die großen Zulieferkonzerne wie Bosch, ZF und Schaeffler auch eine führende Rolle, wenn es um Systeme und Komponenten für E-Fahrzeuge geht. Gleichzeitig nutzen auch mittelständische Spezialisten die Chancen, die sich aus dem steigenden Bedarf an Ladeinfrastruktur, E-Motoren, Batterie und Steuerungselektronik ergeben.

Laden Sie unsere kostenlose Marktanalyse ZULIEFERER ELEKTROMOBILITÄT Deutschland 2020 als pdf herunter

Download Top 100 E-Mobility Zulieferer

ROLLE DER ELEKTROMOBILITÄT FÜR MITTELSTÄNDISCHE ZULIEFERER

Bei der Marktanalyse für die Elektromobilität zeigen die großen Automobilzulieferer den Trend der Branche auf:

So verschiebt der weltweit tätige Automobilzulieferer Bosch, der bislang einen großen Teil seines Umsatzes mit Komponenten für konventionelle Diesel- und Benzinmotoren verdiente, Investitionsmittel massiv hin zu elektrischen Antrieben. Der Zulieferer Continental entwickelt im Rahmen des Programms „Mobility renewed“ ein umfassendes Lösungsspektrum für die E-Mobilität, während ZF vor kurzem auf Basis einer Marktanalyse Elektromobilität eine eigene Einheit für E-Mobility formierte.