B2B-MARKTFORSCHUNG: EINE DISZIPLIN MIT BESONDERHEITEN

Marktforschungs-Projekte im Business to Business (B2B) Bereich unterscheiden sich erheblich von vergleichbaren Aufgabenstellungen in Endkunden-Märkten (Business to Consumer oder B2C). So erfordert die Industrie-Marktforschung häufig ein anderes methodisches Vorgehen als Analysen in Konsumentenmärkten. Andere Datenquellen sind auszuwerten, der Umfang der verfügbaren Sekundärinformationen ist gerade in sehr technischen oder innovativen Industrien eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund spielen z.B. Experteninterviews mit Marktteilnehmern und Kunden eine wesentliche Rolle zur Beurteilung von Marktchancen und Risiken in der Industriemarktforschung.

Das Marktforschungsunternehmen MEYER INDUSTRY RESEARCH mit Sitz in München ist Spezialist für B2B Marktforschung und B2B Marktanalyse. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2007 hat sich unser Team auf die Analyse von Marktentwicklungen in Automotive, Maschinenbau, Elektronik, Medizintechnik und Energietechnik spezialisiert. Mehr als 300 erfolgreiche Projekte in der Industrie konnten wir seitdem für unsere Auftraggeber realisieren.

AKTUELLE PROJEKTBEISPIELE UNSERER B2B-MARKTFORSCHUNG

Für Industrie-Unternehmen erarbeiten wir kundenspezifische Marktstudien, die individuell auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf die Projektbeispiele, um einige beispielhafte Projekte von MEYER INDUSTRY RESEARCH im Bereich der Industrie kennenzulernen.

Der Aufbau der Ladeinfrastruktur stellt eine der größten Herausforderungen bei der Umsetzung der Elektromobilität dar. Der Markt für Ladetechnologie umfasst dabei Anbieter von Wallboxen, Ladekabeln, sowie AC und DC Ladestationen. Daneben entwickeln sich innovative Technologien wie induktive Ladesysteme oder bidirektionales Laden. Für unseren Auftraggeber, einen führenden Hersteller von Ladekabeln für die E-Mobilität, untersuchten wir den Markt für Ladekabel in Deutschland, Europa und weltweit sowie die führenden Anbieter von Ladesystemen im Markt. Unsere B2B-Marktforschung zu E-Mobility Kabeln und Ladesystemen nutzte unser Auftraggeber zur strategischen Weiterentwicklung des Unternehmensbereichs.

Welche Marktchancen bietet die Zukunft autonomer, vernetzter Fahrzeuge für Automobil-Zulieferer außerhalb des Elektronik- und Softwarebereiches? Wie wirken sich selbstfahrende Fahrzeuge auf den Gesamtmarkt und den Bedarf bestimmte Fahrzeugkomponenten aus? Wie ändern sich Servicekonzepte und der Ersatzteilbedarf im Rahmen einer „Shared Mobility“ Zukunft? Ein führender internationaler Automobilzulieferer aus dem Bereich Fahrwerkskomponenten beauftragte uns mit der Analyse dieser strategischen Fragestellungen im Rahmen einer kundenspezifischen B2B-Marktforschung.

Autonome mobile Roboter (AMRs) transportieren selbsttätig Waren und Produktionsmaterial in Lager und Fertigungshallen. Sie können dabei dank Sensortechnologie auch in dynamischen Umgebungen sicher navigieren, Hindernisse umfahren und unterschiedliche Ziele eigenständig ansteuern. Der Markt für AMRs ist ein klarer Wachstumsmarkt: Bis 2025 soll der Markt bezüglich Stückzahl um 40% jährlich zulegen und dann weltweit ca. 572 tsd. Stück p.a. betragen. Für unseren Auftraggeber, einen größeren Zulieferer im Sensorik-Bereich, analysierten wir in einer kundenindividuellen B2B-Marktforschung Wachstumspotenziale im AMR-Markt und untersuchten die führenden Technologie-Unternehmen der Branche.
Für eine innovative Neuentwicklung eines Maschinenbauers im Bereich des Wasserstrahlschneidens untersuchten wir in einer B2B-Marktforschung unter anderem Marktpotenzial, Wettbewerbssituation und Kundenanforderungen in Europa. Über mehr als 30 ausführliche Interviews mit zahlreichen möglichen Anwendern im Bereich der Lohnfertigung und der Zulieferindustrie ermöglichte die B2B-Marktforschung ein klares Bild auf Markt und Potenziale. Unsere Analyseergebnisse wurden zur belastbaren Grundlage der weiteren Markterschließungs-Strategie unseres Auftraggebers.

In einer kundenspezifischen Markteintrittsanalyse analysierten wir für unseren Auftraggeber, einen mittelständischen Hersteller von Hochleistungs-Elektromotoren, den Markt für Antriebsstrangprüfstände, Motorenprüfstände und Fahrwerksprüfstände. Von besonderer Relevanz war in der Betrachtung der aktuell stark wachsende Markt für E-Motorenprüfstände, die auf besonders hohe Drehzahlen ausgelegt sein müssen und derzeit sehr stark im Markt nachgefragt werden. Für unseren Auftraggeber erstellten wir eine strukturierte B2B-Marktforschung zu Marktgrößen, Wachstumsprognosen, den wichtigsten Prüfstandsbauern in Europa sowie der Wettbewerbssituation. Umfangreiche Interviews mit Entscheidern bei den führenden Prüfstandsbauern ermöglichten unserem Auftraggeber ein tiefes Verständnis der Branchenanforderungen. Unsere Analyseergebnisse wurden zur Grundlage für die strategische Ausrichtung unseres Kunden in dem attraktiven Marktsegment.

Single Use Inhalatoren gewinnen als innovative Verabreichungsform von medizinischen Wirkstoffen eine immer wichtigere Bedeutung im weltweiten Markt. Weltweit werden jährlich nahezu 1 Mrd. Inhalatoren produziert. Für unseren Auftraggeber, einen Zulieferer von Spezialkomponenten von Inhalatoren, erarbeiteten wir für diesen Markt eine systematische internationale Recherche zu Marktpotenzialen und führenden Herstellern von Inhalatoren in Europa.

Die zunehmenden Möglichkeiten verbesserter Analyse- und Testverfahren im Labor und neue Schnelltests zur Anwendung in der Arztpraxis oder direkt durch den Patienten sorgen für einen wachsenden Bedarf im Markt für Point of Care (POC) Testsysteme. Um die Chancen dieses innovativen Marktsegments zu nutzen, beauftragte uns ein Zulieferunternehmen, das den Einstieg in den Markt plante, mit einer europaweiten B2B-Marktforschung in diesem Segment. Über die Auswertung umfangreicher Sekundärquellen erarbeiteten wir einen aktuellen Überblick zur aktuellen Situation im Markt für POC-Tests, den wichtigsten Wettbewerbern in der Branche sowie den 50 wichtigsten Zielkunden in der Pharmabranche.

Klassische Energieversorger investieren aktuell massiv in den Ausbau innovativer Energiedienstleistungen. Beispiele für neue Geschäftsfelder sind z.B. dezentrale Erzeugungslösungen, Energiespeicher-Systeme, Lösungen für die Elektromobilität oder auch Smart Home Angebote. Große Energiekonzerne wie E.ON planen, mit diesen neuen Lösungen jährlich 1 Mrd. Euro zu erwirtschaften. Für den Aufbau der neuen Geschäftsfelder ist ein präzises Marktwissen und ein genauer Überblick über die Wettbewerbslandschaft unerlässlich. Für unseren Auftraggeber analysierten wir in einer kundenspezifischen Trendanalyse den Markt für Energiedienstleistungen in Deutschland.

Fokusbranchen unserer Industriemarktforschung:

Wir analysieren für Sie die Chancen in den Märkten von morgen: Autonome, vernetzte Fahrzeuge, intelligente Produktionsanlagen, erneuerbare Energietechnik, Smart Homes oder Connected Medical Devices sind nur einige der Marktentwicklungen, die große Potenziale für innovative Industrieunternehmen bieten. Unsere Marktsegmente im Überblick: