STRATEGISCHE MARKTANALYSE FÜR DEN MASCHINENBAU

MEYER INDUSTRY RESEARCH erstellt als Marktforschungsunternehmen individuelle Marktanalysen und Marktstudien für den Maschinenbau und Anlagenbau. Unsere Kunden sind OEMs, Zulieferer und Dienstleister im Maschinenbau-Markt.

Eine Marktanalyse im Maschinenbau untersucht z.B. Marktgröße, Marktwachstum, Marktpotenzial, Wettbewerbssituation, potenzielle Kunden sowie Trends und Entwicklungen im Markt.

Die Marktforschung Maschinenbau liefert die Grundlage für die Bewertung von Marktpotenzialen für Innovationen, die Erschließung neuer Kunden, die strategische Ausrichtung oder für die Wettbewerbsanalyse. 

BEISPIELE FÜR MARKTFORSCHUNGS-PROJEKTE IM MASCHINENBAU

MEYER INDUSTRY RESEARCH erstellt seit 2007 für zahlreiche Hersteller, Zulieferer und Dienstleister im Maschinenbau spezifische Marktanalysen und Wettbewerbsanalysen. Bitte klicken Sie auf die Stichworte, um mehr über beispielhafte Marktforschungs-Projekte im Maschinenbau zu erfahren:

Weltweit umfasst der Machine Vision Markt ca. 8-9 Mrd. EUR im Jahr 2018. Der Markt soll bis 2024 um jährlich ca. 7% p.a. weltweit wachsen. Treiber des Wachstums sind wachsende Automationsgrade in der Fertigung sowie zunehmender Einsatz von Qualitätskontrollsystemen auf Basis von Machine Vision Systemen. Die Automobilbranche ist mit 22% im Jahr 2018 nach wie vor der größte Abnehmer von Machine Vision Systemen. Für einen mittelständischen Maschinenbauer analysierten wir den Markt für Machine Vision und Robot Vision und erarbeiteten so die Grundlage für die zukünftige Marktbearbeitungsstrategie unseres Auftraggebers im Bereich Machine Vision.

Digitale Zwillinge sind digitale Abbilder von Menschen, Maschinen, Anlagen, Prozessen, Systemen und ganzen Produktionszusammenhängen, sie werden in Forschung, Entwicklung und Produktion zunehmend eingesetzt. Marktstudien erwarten, dass der Markt für Digitale Zwillinge weltweit von heute ca. 3-6 Mrd. USD (2,7-5,5 Mrd. EUR) auf ca. 15-20 Mrd. USD (13,6 – 18,1 Mrd. EUR) im Jahr 2023/ 2025 anwachsen wird. Die Studien prognostizieren jährliche Wachstumsraten von 28-37% (CAGR). Für unseren Auftraggeber, einen mittelständischen Sondermaschinenbauer, untersuchten wir Marktpotenziale im Markt für digitale Zwillinge. Die Marktanalyse war Basis für die langfristige Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie des Auftraggebers.

Für unseren Kunden erarbeiteten wir eine Übersicht der führenden Unternehmen im Bereich Additive Manufacturing/ 3D-Druck im deutschsprachigen Markt. Neben spezialisierten Anbietern von 3D-Druckern streben auch immer mehr traditionelle Maschinenbauunternehmen wie Trumpf, DMG Mori oder Arburg in den Markt und sorgen damit für eine dynamische Weiterentwicklung der Technologie.
Maschinendatenerfassungssysteme (MDE) liefern Verantwortlichen im Produktionsumfeld kritische Informationen zu Maschinenstillständen, Produktivität, Stückzahlen und weiteren zentralen Faktoren an den Produktionsanlagen. Unser Auftraggeber hat eine innovative, kostengünstig nachzurüstende Alternative zu konventionellen Maschinendatenerfassungssystemen entwickelt, die auf Basis der häufig bereits installierten Signalsäulen an den Anlagen funktioniert. Das System arbeitet Anlagentyp- und Herstellerübergreifend und ist binnen weniger Stunden als Plug-and-Play Lösung installiert. Für die weitere Etablierung des Systems im Bereich von Automobilzuliefer-Unternehmen analysierten wir über eine systematische Expertenbefragung bei mehr als 50 Produktionsleitern im Zulieferumfeld Marktpotenziale und Kundenanforderungen.

Unser Kunde, ein weltweit tätiger Hersteller hochpräziser Bearbeitungszentren für die Automobilindustrie,  beauftragte uns mit der systematischen Identifikation von Gießereien, Zerspanern und Montagebetrieben für Elektromotorengehäuse bei E-Fahrzeugen. Der Kunde sieht in dieser Kundengruppe eine wachstumsstarke Zielgruppe und plant, auf Basis unserer Analysen die identifizierten Unternehmen gezielt mit geeigneten Maschinenlösungen anzusprechen.

Für einen Zulieferer untersuchten wir den weltweiten Markt für Industrieroboter, ermittelten die führenden Hersteller weltweit und analysierten Trends im Markt. Basierend auf der Marktanalyse konnte der Kunde das Geschäft in diesem Bereich gezielt erweitern.

Der Markt für Werkzeugschleifmaschinen ist international sehr wettbewerbsintensiv. Dies bekam auch ein mittelständischer Hersteller von Werkzeugschleifmaschinen leidvoll zu spüren, der im Rahmen von Marktturbulenzen Insolvenz anmelden musste. Für zwei Beteiligungsgesellschaften, die sich für die Übernahme und Fortführung des Mittelständlers interessierten, untersuchten wir in einer ausführlichen Marktstudie die weltweite Marktsituation, internationale Absatzmärkte wie China und Italien, die Wettbewerbsstruktur und zentrale Kundenanforderungen. Über Interviews mit mehr als 20 Werkzeugschleif-Betrieben und Marktexperten konnte ein präzises und belastbares Bild zur Marktposition des Übernahmekandidaten gezeichnet werden. Auf Basis unserer Analyseergebnisse entschieden sich die Investoren zum Kauf und zur Fortführung des Unternehmens, so dass zahlreiche Arbeitsplätze gesichert werden konnten.

Unseren Auftraggeber, einen internationalen Hersteller von Materialprüfmaschinen, unterstützten wir beim geplanten Markteintritt in Deutschland und Europa durch individuelle Markt- und Unternehmensanalysen. Im Mittelpunkt standen dabei Anlagen zur zerstörenden Materialprüfung.

Für einen Hersteller von Lineartechnik-Komponenten untersuchten wir die Marktsituation, die führenden Anbieter im Markt, potenzielle Zielkunden und deren Anforderungen. Die Analyse dient als Basis für die Expansionsstrategie in den Markt.

Unser Kunde, ein mittelständischer Zulieferer von Präzisionsteilen, die auf 5-Achs Anlagen gefertigt werden, erwog die Neuanschaffung mehrerer Großfräsen zur Bearbeitung von großen Bauteilen aus Aluminium, Titan und Edelstahl. Da die Investition samt Hallenneubau eine für den Mittelständler kritische Größenordnung erreichte, beauftragte die Geschäftsleitung uns mit einer systematischen Marktabklärung im Vorfeld der Anschaffung. Untersucht wurde das Potenzial, die Kundenbedarfe und Anforderungen unter anderem für große 5-Achs Frästeile in den Bereichen Luftfahrt, Maschinenkomponenten, Energietechnik, maritime Antriebstechnik und Vakuumtechnik. Mehr als 50 Interviews mit Einkäufern und Entscheidern bei potenziellen Zielkunden in den genannten Branchen lieferten eine belastbare Einschätzung zu den Marktpotenzialen, Chancen und Risiken.

Für eine innovative Neuentwicklung eines Maschinenbauers im Bereich des Wasserstrahlschneidens untersuchten wir Marktpotenzial, Wettbewerbssituation und Kundenanforderungen im Zielmarkt. Über mehr als 30 ausführliche Interviews mit zahlreichen möglichen Anwendern im Bereich der Lohnfertigung und der Zulieferindustrie konnte ein solider Einblick in den Markt für Wasserstrahlschneide-Anlagen erarbeitet werden.

Für ein neu entwickeltes System zur automatischen Reinigung von Förderketten in Hängeförderanlagen untersuchten wir Marktpotenzial, Wettbewerbssituation, Kundenanforderungen und Markteintrittsbarrieren. Durch Interviews mit technischen Leitern und Produktionsleitern bei Pulverbeschichtern, größeren Lackierbetrieben und Gießereien erarbeiteten wir für den Auftraggeber eine solide Basis für den geplanten Markteintritt im deutschsprachigen und europäischen Markt.

Für einen Maschinenbauer erarbeiteten wir eine umfangreiche Auflistung von Lohnschneidebetrieben, die derzeit Wasserstrahlschneidmaschinen, Laserschneidmaschinen oder Plasmaschneidmaschinen einsetzen. Die Liste dient dem Auftraggeber als Basis für die systematische Ansprache von Neukunden im Zielmarkt.

Für einen Zulieferer analysierten wir Marktpotenziale in verschiedenen Segmenten des Kunststoff- und Gummimaschinen-Marktes weltweit. Über Interviews mit den potenziellen Zielkunden wurden Potenziale und deren Bedarfe systematisch analysiert und bewertet.

Für einen Hersteller in der Automatisierungstechnik analysierten wir Marktpotenziale im Bereich der Verpackungsmaschinen, ermittelten die führenden Hersteller im Markt für Verpackungsmaschinen und analysierten Trends im Markt. Die Analyse diente als Basis für die laufende Marktbeobachtung.

Für einen Zulieferer im Markt für Elektromotoren untersuchten wir Marktgröße, führende Spieler sowie Trends und Anforderungen im Elektromotoren-Markt.

Für einen Zulieferer von Systemkomponenten im Markt für Antriebstechnik untersuchten wir Marktpotenziale, führende Hersteller und Kunden sowie Anforderungen und Entwicklungstrends im Antriebstechnik-Markt. Unter anderem wurden über mehr als 20 Interviews mit Entscheidern im Bereich der Antriebstechnik relevante Anforderungen und Trends ermittelt. Auf Basis der Projektergebnisse baut der Auftraggeber seine Vertriebsaktivitäten im Antriebstechnik-Markt weiter systematisch aus.

Für einen weltweit tätigen Zulieferer im Markt für Getriebe untersuchten wir Expansionspotenziale, führende Potenzialkunden und Hersteller sowie Kundenanforderungen und Markttrends im Getriebe-Markt. Unter anderem wurden über ausführliche Interviews mit Entscheidern im Bereich des Getriebemarktes Kundenanforderungen und Entwicklungstrends erhoben. Auf Basis der Analyseergebnisse weitet unser Kunde seine Vertriebsaktivitäten im Markt für Getriebe systematisch aus.

Für einen Zulieferer im Markt für Elektromotoren untersuchten wir Marktgröße, führende Spieler sowie Trends und Anforderungen im Frequenzumrichter und Gleichrichter-Markt.

Für einen Zulieferer im Maschinenbauumfeld untersuchten wir den Markt für Servomotoren, Getriebe und Servoregler für eine geplante Marktneueinführung.

Für einen Hersteller von Direktantrieben (Linearmotoren, Torquemotoren) analysierten wir Marktpotenziale und die Wettbewerbssituation in verschiedenen Anwendungsbereichen des Maschinenbaus. Die Analyseergebnisse waren die Basis für den gezielten Ausbau der Aktivitäten des Herstellers in Deutschland.

Für einen Zulieferer im Maschinenbau analysierten wir den Markt für Kompressoren und Drucklufttechnik. Die Analyse diente als Basis für die systematische Erschließung des Marktsegments.

Für einen Zulieferer im Maschinenbau analysierten wir den Markt für Pumpen (Dosierpumpen, Kreiselpumpen, Zahnradpumpen, Vakuumpumpen). Die Analyse diente als Basis für die systematische Erschließung des Marktsegments.

Autonome mobile Roboter (AMRs) transportieren selbsttätig Waren und Produktionsmaterial in Lager und Fertigungshallen. Sie können dabei dank Sensortechnologie auch in dynamischen Umgebungen sicher navigieren, Hindernisse umfahren und unterschiedliche Ziele eigenständig ansteuern. Der Markt für AMRs ist ein klarer Wachstumsmarkt: Bis 2025 soll der Markt bezüglich Stückzahl um 40% jährlich zulegen und dann weltweit ca. 572 tsd. Stück p.a. betragen. Für unseren Auftraggeber, einen größeren Zulieferer im Sensorik-Bereich, analysierten wir Wachstumspotenziale im AMR-Markt und untersuchten die führenden Technologie-Unternehmen im Markt wie Mobile Industrial Robots oder Robotize.

Die weltweiten Kapazitäten zur Batteriefertigung (Li-Ion) steigen von 200 GWh im Jahr 2018 weltweit auf ca. 600- 650 GWh im Jahr 2023. Asien, insbesondere China, dominiert auch künftig als Fertigungsstandort, aber auch Europa baut signifikante Produktionskapazitäten auf. Durch den starken Kapazitätszubau im Bereich der Batteriefertigung ergeben sich attraktive Marktchancen für Maschinenbauer, die über spezifisches Know How im Aufbau von Batteriefertigungsanlagen verfügen. Für unseren Auftraggeber, einen mittelständischen Sondermaschinenbauer, untersuchten wir in der Marktanalyse zur Batteriefertigung weltweit Chancen und Wachstumsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie.

Der Markt für Brennstoffzellen ist mit ca. 75 tsd. gefertigten Einheiten weltweit bislang vergleichsweise überschaubar, Anwendungen finden sich vor allem im stationären Bereich. Optimistische Einschätzungen erwarten vor allem einen schnellen Hochlauf des Marktes für Brennstoffzellenfahrzeuge. Bereits 2025 könnten demnach ca. 300.000 Fahrzeuge weltweit produziert werden. 2030 könnten sogar jährlich 2 Mio. Brennstoffzellenfahrzeuge gebaut werden. Der Aufbau der Fertigungskapazitäten im Bereich Brennstoffzelle könnte in diesem Szenario ein attraktiver Wachstumsmarkt für spezialisierte Sondermaschinenbauer werden: Die hohe Anzahl von Zellen je Brennstoffzellen-Stack führen zu hohem Montageaufwand. Prozesse müssen bei steigenden Stückzahlen automatisiert und industrialisiert werden. Vor diesem Hintergrund beauftragte uns ein mittelständischer Automatisierungs-Spezialist mit der strukturierten Analyse von Chancen und Risiken im Markt für Brennstoffzellen-Fertigungsanlagen weltweit.

Die Fertigung von Zahnrädern für Fahrzeug-Getriebe wird in den kommenden Jahren nur verhalten mit ca. 1-2% p.a. wachsen. Vor dem Hintergrund des Hybridisierung und Elektrifzierung von Fahrzeugantrieben steht der Zahnrad- und Getriebefertigung ein dynamischer Wandel bevor. Neben wenigen Getriebefertigungs-Standorten der OEMs wie Daimler, VW oder Opel dominieren wenige größere Zulieferer wie ZF, Getrag/ Magna oder IMS Gear den Markt für Getriebefertigung. Für unseren Auftraggeber, einen asiatischen Hersteller von Richtwerkzeugen für die Getriebefertigung, untersuchten wir vor diesem Hintergrund die Marktsituation und potenzielle Ansatzpunkte für einen erfolgreichen Markteinstieg in den europäischen Markt.

Für einen Zulieferer im Maschinenbau analysierten wir den Markt für Hydrauliksysteme und Hydraulik-Komponenten (Hydraulikzylinder, Hydromotoren, Hydropumpen, Hydroaggregate, Hydrosysteme). Die Analyse diente als Basis für die systematische Erschließung des Marktsegments.

Für einen Zulieferer in der Pneumatikindustrie untersuchten wir den Markt für Pneumatiksysteme und Pneumatik-Komponenten (Pneumatikzylinder, Pneumatikventile, Druckluft-Wartungseinheiten, Pneumatik-Sensoren). Die Ergebnisse dienten als Grundlage für die Identifikation neuer Potenzialkunden im Markt und für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens im Pneumatikbereich. Unter anderem wurden ca. 20 Expertengespräche mit führenden Marktteilnehmern im Pneumatikbereich durchgeführt und zukünftige Trends und Anforderungen ermittelt.